Crypto Voice over Skype and Viber

Bei den Gesprächen, die mithilfe des mobilen Anwendungen der IP-Telefonie geführt werden, erfolgt die Übertragung von Sprache und Daten über offene Kanäle des Internetnetzes und diese Informationen können abgefangen und falsifiziert werden.

Auch dann, wenn die Entwickler der Anwendungen der IP-Telefonie Verschlüsselung und Sicherheit der Informationen anbieten, bleiben die Ausgangsdaten auf Mobilgeräten der Benutzer in offener Form, und ein Sprachkanal kann durch Unbefugte mittels der in Mobiltelefon eingeschleusten Virenprogramme kontrolliert werden.

Voice-over-SkypeViber.jpg

Deshalb haben wir die von uns angebotene Crypto Voice over IP Lösung bei einem Stand-Alone-Gerät (Stealthphone Hard Chiffrier-Gerät) implementiert, das einen Datenaustausch mit dem Telefon nur in verschlüsselter Form durchführt. Das Chiffrier-Gerät Stealthphone Hard wurde entsprechend dem TEMPEST-Standard entwickelt und gefertigt. Entzifferungsresistente Kryptoalgorithmen gewährleisten Unversehrtheit und Integrität der vertraulichen Daten bei der Sprach- und Datenverschlüsselung in Stealthphone Hard.

Kryptographische Algorithmen der Sprachverschlüsselung für Anwendungen der IP-Telefonie

Um Sprachinformationen bei der Nutzung von Anwendungen der IP-Telefonie (einschl. Skype und Viber) abzusichern, wird eine entzifferungsresistente Zeit-zu-Frequenz-Transformation des Sprachsignals eingesetzt, die die übermittelte Sprachdaten in ein sprachähnliches Signal verwandelt.

Die Transformation besteht aus folgenden Elementen:

      • N-Kammfilter (Filterbank);

      • Dispersive Verzögerungsleitung (ein Filter mit zufälligem Phasenfrequenzgang);

      • N-Länge Substitution

Die Transformationseigenschaften (Anzahl der Filter, Parameter der Verzögerungsleitung) sind von Schlüssel abhängig.

Die Umpositionierung der Spektralbänder im Kammfilter wird durch den Sitzungsschlüssel bestimmt, sobald die Verbindung aufgebaut wurde.

Die Bänder werden einmal alle 3-5 Sekunden umgeordnet, um die dynamische Transformation auszuführen.

Die algorithmische Zeitverzögerung übersteigt 1 Sekunde nicht. Der Frequenzbereich des verarbeiteten Sprachsignals beträgt 300-400 Hz. Minimale Länge der N-Substitution ist 24.

Abhängig von der Übertragungskapazität der aktuellen Internet-Verbindung können mehrere Transformationen stattfinden. Die maximale zulässige Verzögerung beträgt 2 Sekunden. Bei langsamer und instabiler Internet-Verbindung kann ein Algorithmus verwendet werden, der keine Synchronisation erfordert. Dies sichert eine prompte Datenflusskontrolle (handshaking) und eine stabile kryptographische Verbindung.